Ein versprochener Lohn für "Heiratsvermittlung" kann laut Bürgerlichem Gesetzbuch nicht eingeklagt werden. "Deshalb werden die vereinbarten . . .

Quelle: Google Alert – heiratsvermittlung

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon